Stärken und Fähigkeiten

  • Beitrags-Autor:
Du betrachtest gerade Stärken und Fähigkeiten

Stärken und Fähigkeiten - Was ist wichtiger?

Als erfahrener Businesscoach und Mentor im Bereich der Stärkenorientierung begleite ich Führungskräfte und deren Teams auf ihrem Weg zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. In diesem Artikel möchte ich dir den Unterschied zwischen Stärken und Fähigkeiten näher bringen und zeigen, wie du deine Stärken tatsächlich stärken kannst.

Stärken und Fähigkeiten – Der Unterschied

Lass uns daher erst einmal den Unterschied zwischen Stärken und Fähigkeiten klären. Fähigkeiten sind erlernbare Fertigkeiten, wie das Vorbereiten von Präsentationen, das Erlernen von Programmiersprachen oder die Nutzung von Verkaufstechniken im Vertrieb. Sie sind wie Werkzeuge, die du deinem persönlichen Werkzeugkasten jeder Zeit hinzufügen kannst – individuell erweiterbar. 

Stärken hingegen sind tief in deiner Persönlichkeit verankert. Sie sind das Ergebnis deiner Vererbung, Erziehung und deiner persönlichen Erfahrungen. Stärken kann man nicht einfach so „aneignen“ – sie sind ein integraler Bestandteil dessen, wer du bist. Im beruflichen Kontext führt dies oft zu Missverständnissen. Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter zu Fachseminaren und Teamevents unter dem Deckmantel „Stärken stärken“. Tatsächlich geht es dabei jedoch meist um die Verbesserung von Fähigkeiten, nicht um die gezielte Förderung der individuellen Stärken.

Den Unterschied zwischen Stärken und Fähigkeiten zu vernachlässigen, kostet dich enormes Potenzial in vielen Bereichen des beruflichen Alltags.

Stärken im Überblick

Vielleicht fragst du dich jetzt: Wann habe ich wirklich mal meine Stärken gestärkt? Diese Frage fällt vielen meiner Teilnehmer in Coachings und Seminaren schwer zu beantworten. Bevor wir darauf eingehen, lass uns klären, was Stärken eigentlich sind.

Meine Stärken Test - Stärkenradar

Zur besseren Übersicht findest du hier eine Aufstellung von 24 unterschiedlichen Stärken, eingeteilt in den drei Kategorien: Kopf, Hand, Herz.

Wenn wir über Stärken sprechen, ist es sehr wichtig eine gemeinsame Gesprächsbasis zu nutzen. Nehmen wir mal die Stärke Kreativität. Viele Menschen denken dabei an Basteln oder künstlerische Tätigkeiten. Im Kontext der Stärken bedeutet Kreativität jedoch die Fähigkeit, ständig neue Ideen zu entwickeln – wie ein 24 -stündiger Kinofilm im Kopf, der immer wieder neue Szenen, kreative Ideen oder frische Inspirationen liefert.

So beschreibt es eine meiner Klientinnen:

Ein beeindruckendes Beispiel hierfür ist eine meiner Klientinnen, Natalija, die in ihrem Video ihr Coachingfeedback gibt. Die Stärke Kreativität ist bei ihr recht stark ausgeprägt. So erhältst du eine wunderbare Beschreibung dieser Stärke aus erster Hand. (hier gehts zum Video)

Stärken und Fähigkeiten vs. Schwächen

Bis zu einem gewissen Grad ist jede dieser 24 Stärken einzigartig und wundervoll. Nehmen wir erneut das Beispiel der Kreativität. Wenn kreative Menschen auf strukturierte oder planungsorientierte Kollegen treffen, kann dies zu Konflikten führen. Die vielen Vorschläge und Ideen eines kreativen Kopfes können als störend empfunden werden und die geradlinige und klare Struktur oder Planung Anderer behindern. Hier wird deutlich, wie wichtig es ist, die unterschiedlichen Stärken und Bedürfnisse im Team zu erkennen und zu berücksichtigen.

Jemand mit der Stärke Kreativität wird sich in diesem Umfeld stark einschränken müssen. Die Bedingungen, um sich kreativ entfalten zu können werden eingeschränkt und die Stärke Kreativität verkümmert in diesem Umfeld. Verglichen mit einer Pflanze stellen wir den Topf in den Keller und gießen ihn nur noch wenig bis gar nicht. Gerade soviel, dass die Pflanze uns nicht ganz und gar eingeht. Damit kommen wir dem Feld der Stärken stärken schon wesentlich näher.

Stärken stärken hat nichts mit Fähigkeiten zu tun!

Jede einzelne der 24 Stärken bringt ganz individuelle Bedürfnisse mit. Um Stärken wirklich zu stärken, müssen wir ein Umfeld schaffen, in dem sich diese Bedürfnisse entfalten können. Hierbei Unterscheiden sich Stärken und Fähigkeiten sehr, wie eingangs bereits erklärt.

Um im Beispiel der Kreativität zu bleiben: Ein kreativer Mensch braucht Freiraum zum „Spinnen“ und Querdenken. Er möchte neue Wege ausprobieren und als Ideengenerator Mehrwert schaffen. In einem solchen Umfeld blüht diese Person auf, ähnlich einer Pflanze, die am besten Sonnenplatz steht und regelmäßig gegossen und gedüngt wird.

Stärken stärken im Team.

Lass uns nun mal in die Komplexität gehen. Vom StärkenRadar werden die acht ausgeprägtesten Stärken ausgewertet. Damit hat jeder Mensch ganz individuelle und unterschiedliche Bedürfnisse, die vor allem Führungskräfte berücksichtigen sollten. Einen Schritt weiter gedacht, gilt es nun auch die Stärken der Mitarbeiter in Verbindung zu bringen. Ähnlich dem Beispiel, das ich eingangs gewählt hatte (Struktur & Planung vs. Kreativität). Jetzt sprechen wir vom stärkenorientierten Führungsstil.

Stell dir vor, du hast in deinem Team jemanden, der in der Planung und Strukturierung brilliert, und jemanden, der vor Kreativität nur so sprüht. Beide Stärken sind wertvoll, doch sie können sich leicht im Wege stehen. Ein strukturierter Planer könnte sich von den vielen Ideen des Kreativen überfordert fühlen, während der kreative Kopf sich in einer zu starren Umgebung eingeschränkt fühlt. Hier kommt der stärkenorientierte Führungsstil ins Spiel:

Es gilt, ein Umfeld zu schaffen, in dem beide Stärken nicht nur koexistieren, sondern sich gegenseitig ergänzen und fördern.

Stärken und Fähigkeiten zukünftig erkennen und selektiert nutzen.

Nach vielen Jahren Erfahrung als Vertriebsleiter/COO im Bereich der Stärkenorientierung kann ich dir eines versichern: Es gibt derzeit kein besseres Führungstool, um Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden und erfolgreich und 

effizient Ziele zu erreichen. Ein stärkenorientierter Führungsstil fördert das Verständnis und die Wertschätzung der unterschiedlichen Stärken im Team, was zu einer höheren Zufriedenheit und einer stärkeren Identifikation mit dem Unternehmen führt.

Sofern jetzt dein Interesse geweckt wurde, dich auch mit deinen persönlichen Stärken zu beschäftigen oder eine umfassende Teamanalyse für deine Mitarbeiter durchzuführen, lade ich dich sehr gern ein, Kontakt mit mir aufzunehmen. 

Ich freue mich darauf, von dir zu hören!

Mit besten Grüßen
Ralf Nuppenau
Businesscoach & Stärkentrainer

https://www.staerkenblick.de
RN@staerkenblick.de