Die Kunst, Stärken zu fördern

  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing Die Kunst, Stärken zu fördern

Die Kunst, Stärken zu fördern. Ein Blick hinter die Kulissen der Teamentwicklung.

Wie oft hast du schon gehört, dass man seine Stärken fördern sollte? Klingt schön und gut, oder? Aber wie genau macht man das eigentlich? Diese Frage begleitet mich seit Jahrzehnten immer wieder, und vor einigen Jahren habe ich endlich einen Weg gefunden, der perfekt funktioniert.

Stell dir mal folgende Frage: Was ist deine absolute, vielleicht ausgeprägteste Stärke? Und was tust du, um sie zu pflegen und zu stärken?

Wahrscheinlich kommst du da schon ins Grübeln, genau wie viele meine Teilnehmer am Anfang meiner Seminare. Denn häufig bleibt diese wichtige Frage unbeantwortet. Das ist einer der Gründe, warum die Stärkenorientierung oft belächelt wird. „Stärken fördern“ klingt dann nach einer leeren Phrase und das positive Potenzial bleibt damit ungenutzt.

Aber hey, es gibt einen Weg, um deine Stärken wirklich zum Entfalten zu bringen. 

Es geht darum, die Bedürfnisse hinter den Stärken zu erkennen und sie bewusst zu fördern – sei es bei dir selbst oder als Führungskraft bei deinen Teammitgliedern.

Nehmen wir zum Beispiel die Stärke Verantwortung. Klar, eine tolle Sache. Als Führungskraft kannst du dich auf Leute mit dieser Stärke echt verlassen. Aber weißt du, was sie noch brauchen? Freiraum und die Möglichkeit, ihr Bestes geben zu können. Das bedeutet, dass starre Vorgaben und unklare oder selektive Kommunikation kontraproduktiv sind. Wenn diese Bedürfnisse nicht erfüllt sind, bleibt die Stärke Verantwortung auf der Strecke, und der Mitarbeiter verliert jeden Tag wertvolle Energie.

Indem du also diesem Mitarbeiter Entscheidungsfreiheit gibst und ihn dabei unterstützt, Spitzenleistungen zu erbringen, stärkst du seine persönliche Stärke Verantwortung. Ganz nebenbei wirkt sich diese Maßnahme zusätzlich auch im Team aus. Der innere Antrieb aus der Stärke Verantwortung sorgt dafür, dass Projekte mit vollem Elan positiv zum Abschluss geführt werden, du weiter auf Verlässlichkeit ggü. des Mitarbeiters setzen kannst und sich dieser Mitarbeiter auch mal schützend vor das Team stellt.

Meine Stärken Test - Stärkenradar

Es gibt noch dreiundzwanzig andere Stärken, die es gilt zu fördern!

Jede Stärke hat ihre eigenen Bedürfnisse, und indem du diese erkennst und förderst, kannst du die Effizienz, das Selbstvertrauen und die mentale Gesundheit deines Teams steigern. Wie bei der Stärke Verantwortung hat auch jede andere Stärke ihre eigenen und individuellen Bedürfnisse. Über diesen Weg kannst du aktiv und bewusst Stärken fördern.

Wenn du neugierig bist, wie es um deine Führungsleistung steht, lade ich dich ein, dieses kurzes Quiz auszuprobieren. Es könnte dir neue Einblicke geben und dich auf dem Weg zu einer stärkenorientierten Führungskraft unterstützen.

Zum Quiz – Stärkenorientierung

In diesem Sinne, lass uns gemeinsam die Stärken fördern und das volle Potenzial unserer Teams entfesseln! Freue mich darauf, von deinen Erfahrungen zu hören!

Ein Beispiel mit der Stärke Struktur:

Stärke Struktur im Beispiel mit einem Bücherregal

Ein farblich sortiertes Bücherregal, ein Kleiderschrank sortiert nach Saison oder die Fähigkeit, Dringendes von Wichtigem zu unterscheiden – das sind nur einige Highlights aus dem Leben der Stärke Struktur.

Du kannst die Leute mit der Stärke Struktur so richtig aus der Reserve locken, wenn du die Dinge auf deren Schreibtisch einfach umsortierst. (sorry – aber das kann richtig Spaß machen 😅) Nein, wir wollen uns ja auf die Vorzüge der Stärke fokussieren.

Es sind Jobs, wie die einer Sekretärin oder langwierige monotone Aufgaben, die mit großer Geduld bearbeitet werden. Sie tanken Energie wenn sie sehen, wie ihre Arbeit Formen annimmt oder die Arbeit, nach und nach abnimmt.

Dabei hat Struktur nicht unbedingt etwas mit Ordnung zu tun. Die Struktur gehört zum Bereich der Handstärken. Sofern also die äußeren Bedingungen stimmen, kann jemand mit der Ausprägung Struktur so richtig in die Umsetzung kommen. Da wir heute das Thema der Bedürfnisse thematisiert haben, gibt es hier direkt mal einige Bedürfnisse, die diese Stärke mitbringt: Struktur statt Chaos, klare Aufgabenstellungen, vorhersehbare Abläufe, vielleicht auch mal der positive Zeitdruck.

Im Team stechen sie hervor, wenn es um das Auge fürs Detail geht, die zielgerichtete Formulierung von Aufgaben notwendig ist oder Struktur ins Chaos gebracht werden soll. Achte auf die Bedürfnisse und diese Mitarbeiter arrangieren zu sehr wertvollen Teamplayern.

Eine weitere Leseempfehlung zu diesem Thema: Stärken und Schwächen!